September 27, 2019 sarah

Dass Facebook seine eigene AR-Brille baut, ist schon länger bekannt. Kürzlich verkündete das Unternehmen jedoch ein Großprojekt namens “Live Maps”, mit dem es 3D-Karten der Welt erstellen will.

Auf der Entwicklerkonferenz der neuen Oculus Connect sagte Andrew Bosworth, Leiter der Abteilung für Augmented und Virtual Reality, dass Facebook bereits ein paar Prototypen von AR-Brillen in petto habe, gab aber keine weiteren Details preis.

Bei dem neuen Projekt “Live Maps” soll es um eine mehrschichtige Darstellungen der Welt gehen. Facebook nutzt zur Darstellung neben massenweise Nutzerdaten eine Mischung aus traditionellen Karten und Filmmaterial, das mit Handys und AR-Brille aufgenommen wurde. Zukünftig soll es möglich sein, Benachrichtigungen in die Luft zu projizieren und reale Gegenstände mit holografischen Informationen und Objekten zu ergänzen.

Ob und wie Facebook bei den genutzten Daten die Privatsphäre seiner Nutzer schützen will, ist noch unklar. Bereits bei Googles neuem Streetview AR-System tauchen immer wieder neue rechtliche Probleme auf, über die auch Facebook mit seinen “Live Maps” stolpern könnte.

Loading...